keksDie ganze Welt redet über den verschwundenen Keks. Der Raub ist jetzt schon eines der spektakulärsten Verbrechen des 21. Jahrhunderts.Gerne möchte Geheimpunkt einen Beitrag zur Keksrettung leisten. Wer außer uns kennt schon so viele mögliche Verstecke und geheime Orte in Hannover?Wir laden daher ein zur gemeinsamen Suche nach dem Keks. Beginnen werden wir am Tatort selbst. Eventuell hat das Krümelmonster ja eine Krumenspur hinterlassen!
Für Sonntag, den 10.02 laden wir um 14 Uhr ein zur gemeinsamen Ermittlung. Treffpunkt ist Podbielskistraße 11. Die Detektive erhalten von uns GPS-Geräte, Lupen und weitere nötige Ausrüstung. Man munkelt, die Spur des Krümelmonsters führt in die Eilenriede…Unterwegs gibt es Koordinaten in Keksform, Hinweiskrümel und Rätsel rund um das Knabbergebäck. In Hannover beginnen Koordianten übrigens mit „N 52°…“ Und wie viele Zähne hat ein Bahlsen Butterkeks? Kann das ein Zufall sein?Es gibt 15 Plätze, teilnehmen kann jeder, der 3 km Fußweg bewältigen kann. Die Kosten betragen für Erwachsene 29,-€, für Kinder 19,-€.
Anmelden kann man sich unter 0800 4343461 oder info@geheimpunkt.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.