… fängt gut an! Voller Motivation sind wir dabei, neue Stationen, Touren und Konzepte zu entwickeln.
Beflügelt werde ich dabei auch durch unsere wöchentlichen Geocaching-Touren. Als Training für die „Stadtmeisterschaft“ bereiten wir uns jede Woche mit einem oder mehreren anspruchsvollen und schönen Geocaches auf die Herausforderung vor.
Kürzlich landeten wir dadurch auf einem Gelände mit ca. 50 alten Munitionsbunkern nordöstlich von Hannover. Dort hatten wir viel Spaß mit ziemlich schweren Stationen und einige „Aha“ -Momente. Am Ende fanden wir einen Schlüssel, das vermeintlich dazu gehörende Schloss hatten wir vorher schon entdeckt. Der Schlüssel passte dann auch und es bat sich uns dieses Bild:

P1060395
Ein überraschender Anblick im vermeintlichen Final.

Wahnsinn, so eine Ausstattung eines Finals hatten wir noch nicht erlebt. Die Suche nach dem Logbuch blieb allerdings erfolglos. Es dämmerte der Verdacht, doch nicht richtig zu sein. Und tatsächlich, der Schlüssel passte auch an mindestens 2 andere Schlösser. Das Erlebnis wird so schnell nicht vergessen sein!
Bei Geheimpunkt wird es in diesem Jahr auch sehr viel Neues geben. Wir haben einige neue Stationen gebastelt, die auf ihren ersten Einsatz warten. Eine Impression aus der Werkstatt:
P1060424
Hier arbeite ich an einer Doppel-Rätsel-Station. Die Idee stammt von einem jüngst absolvierten Cache.

 
Außerdem planen wir attraktive Kooperationsangebote zum Beispiel mit dem Brauhaus und mit Franz Betz. Man darf gespannt sein!
Aktuell arbeiten wir an verschiedenen Projekten zum Thema „Fairtrade“. Es ist eine spannende Aufgabe, Wissen zu einem speziellen Thema durch spielerische Schatzsuchen ansprechend und nachhaltig zu vermitteln.
Gespannt sind wir auch auf einige neue Locations! Wir haben Zusagen für zwei tolle Orte, die ansonsten unzugänglich sind. In Kürze werden die ersten Kunden in den Genuss kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.